Vom Fraktal zum Produktionsnetzwerk: by Hans-Jürgen Warnecke (auth.), Professor Dr.-Ing. Dr. h.c.

By Hans-Jürgen Warnecke (auth.), Professor Dr.-Ing. Dr. h.c. mult. Hans-Jürgen Warnecke, Dipl.-Ing. Jochen Braun (eds.)

Auf nahezu allen Unternehmensebenen ist ein tiefgreifender, flächendeckender Wandel festzustellen: flachere Hierarchien, schlankere Prozesse und gestiegene Ansprüche an z.B. Qualität, Kosten oder Geschwindigkeit. Ziel des Buches ist, das komplexe Phänomen der Produktionsnetzwerke überschaubar darzustellen und schnelles unternehmerisches Handeln zu ermöglichen. Der erste Teil stellt die Ausgangslage, die Umgebung und Strömungen dar, die zur Herausbildung eines neuen Organisationsleitbildes führen. Der zweite Teil beschreibt die Gestaltungsfelder der service provider in Produktionsnetzwerken und zeigt Handlungsempfehlungen für die Triade Struktur-Mensch-Technik auf mit zahlreichen Graphiken und Beispielen aus der Praxis.

Show description

Hedging mit Terminkontrakten: Eine by Judit Limperger

By Judit Limperger

Das Hedging mit Terminkontrakten zählt zu den Kerngebieten des Finanz- und Risikomanagements, sowohl in der wissenschaftlichen Theorie als auch in der praktischen Anwendung. Werden die Preise dabei wie zumeist als exogen gegeben angenommen, berücksichtigen die modellgestützten Entscheidungen nicht die Wechselwirkungen zwischen den Produktionsentscheidungen und der Preisbildung an den Kassa- und Terminmärkten.

Judit Limperger untersucht das Hedgingpotential und die realwirtschaftlichen Rückwirkungen von Futures- bzw. Forward-Kontrakten in Verbindung mit der simultanen Preisbildung auf Kassa- und Futuresmärkten in einem Gleichgewicht rationaler Erwartungen. Ihre Untersuchung zeigt, dass die Preisbildung an den Märkten einen entscheidenden Einfluss auf die optimale Produktionsmenge und Hedgingposition eines Entscheiders hat. Ein Vergleich mit Ergebnissen in der Literatur üblicher Modelle zeigt, dass die Nichtberücksichtigung der Preisbildung zu falschen Empfehlungen für das Risikomanagement führen kann.

Show description

Einfuhrung in die Hohere Festigkeitslehre by Reinhold Kienzler

By Reinhold Kienzler

Aufbauend auf dem Grundkurs in Technischer Mechanik (Statik, Elastostatik) führen die Autoren behutsam in die Grundgleichungen der linearen dreidimensionalen und ebenen Elastizitätstheorie in kartesischen Koordinaten ein. In einzelnen Kapiteln werden der Spannungszustand, der Verzerrungszustand, das Werkstoffgesetz - auch für anisotrope Körper - und die Ansätze zur Lösung der Grundgleichungen behandelt.

Die Grundlagen werden ausführlich, verständlich und nachvollziehbar dargelegt und mit einigen Beispielen und zahlreichen Übungsaufgaben vertieft. Hinweise zur weiterführenden Literatur ergänzen den Lehrstoff. Das Buch fördert ein tieferes Verständnis der Zusammenhänge und schließt eine Lücke zwischen Grundausbildung und höherer Theorie.

Show description

Funktionen und Leistungen von Nonprofit-Organisationen: 6. by Prof. Dr. Dieter Witt (auth.), Prof. Dr. Dieter Witt, Prof.

By Prof. Dr. Dieter Witt (auth.), Prof. Dr. Dieter Witt, Prof. Dr. Robert Purtschert, Prof. Dr. Reinbert Schauer (eds.)

Nonprofit-Organisationen (NPO) nehmen eine Fülle von Funktionen wahr, die in der Gesellschaft nur allmählich anerkannt werden. Diese Funktionen und die Leistungen der Organisationen des so genannten "Dritten Sektors" waren die zentralen Fragestellungen des 6. Internationalen Colloquiums der NPO-Forscher im März 2004 an der Technischen Universität München.

Das Buch dokumentiert alle sixteen Fachbeiträge und die Podiumsdiskussion zur Tagung. Fragen, aktuelle empirische und theoretische Kenntnisse sowie interessante Analysen vieler namhafter Wissenschaftlicher aus dem deutschsprachigen Raum zeigen den neuesten Stand der NPO-Forschung. Einen Schwerpunkt bildet dabei das NPO-Management.

Show description

Global Brand Management: Eine konzeptionell-empirische by Wulf Stolle

By Wulf Stolle

​Die Marke ist der bedeutendste Vermögenswert vieler Unternehmen. Durch die Globalisierung der wirtschaftlichen Aktivitäten muss sich die Marke zunehmend in heterogenen Märkten beweisen. Entscheidend für den Markterfolg ist das von den Nachfragern in den Zielmärkten wahrgenommene picture der Marke. Es stellt sich die Frage, welche Auswirkungen unterschiedliche kulturelle, ökonomische und soziodemographische Faktoren auf die Markenführung haben? Wulf Stolle analysiert auf foundation konzeptioneller Überlegungen und einer umfangreichen empirischen Erhebung in Brasilien, China, Deutschland und den united states, welche Konsequenzen sich aus der Marktheterogenität für die Wahrnehmung und Beurteilung von Automarken ergeben.

Show description